j objekte-04Die Bildhauerwerkstatt für Jugendliche

wurde 2001 der Werkstatt für Erwachsene angeschlossen. Zwischen jugendlichen und erwachsenen Inhaftierten gibt es keinen Kontakt. Im Unterschied zu der Erwachsenenwerkstatt werden hier ausschließlich Keramikobjekte hergestellt. Die individuellen Arbeiten entstehen innerhalb eines gemeinsamen Arbeitskonzeptes, das inhaltlich, beispielsweise Tiere ,Büsten, technische Geräte- ,oder formal bestimmt sein kann, wie ein Wandrelief oder Keramiksäulen.
Die Jugendlichen werden von einer Arbeitszuweiserin vorgeschlagen und bleiben nach einer Probezeit 2 –8 Monate in der Werkstatt. Die Arbeitszeiten und die Entlohnung entspricht anderen Betrieben der JVA.

Sich als Individuum integrieren, mit einer zielgerichteten Tätigkeit eigene Möglichkeiten entdecken, kreative, schöpferische Kräfte den Zerstörerischen entgegensetzen, sind positive Erfahrungen, die junge Gefangene in der Bildhauerwerkstatt machen können.

Die entstehenden Arbeiten sollen einen Platz im öffentlichen Raum finden. (Projekte)